Zur Person

Schädelakupunkturkurs in Japan bei Prof. Yamamoto
Urkundenüberreichung durch Prof. Yamamoto

Medizinstudium an der Universität Innsbruck – Promotion im Juni 2001,
Dissertation zum Thema „Outcome nach Schlaganfall” wurde durch den Studiendekan ausgezeichnet.

Seit 2004 Ärztin für Allgemeinmedizin,
seit 2011 Fachärztin für Anästhesie und Intensivmedizin.

Akupunkturausbildung bei der Österreichischen Wissenschaftlichen Ärztegesellschaft für Akupunktur seit 1999, seither ambulante Akupunkturbehandlungen im Krankenhaus, vor allem im Bereich der Schmerztherapie, HNO, Gynäkologie und Unfallchirurgie.

Akupunkturdiplom seit 2005.

Akademische Expertin für Traditionelle Chinesische Medizin nach zweijährigem Studium an der Donauuniversität Krems.

Mehrmonatiger Aufenthalt an der Universität für Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) in Peking (1999) und Chengdue (2001) zum Studium von Akupunktur und TCM.

Schädelakupunkturkurs in Japan (2001) bei Professor Yamamoto.

Eigene Ordination für TCM-Behandlungen seit 2008.

laufende Fortbildungen an internationalen Kongressen –
aktuell: Diplomausbildung für westliche Kräutertherapie in der TCM.

Weitere Ausbildungen:

  • Schmerzdiplom
  • Notarztdiplom
  • Psychosoziale Medizin
Leben
Leben
Liebe
Liebe
Glück
Glück
Qi
Qi